Mit Optionen können Sie von jeder Marktlage profitieren. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen den Optionsmarkt mit seiner breiten Palette an Optionsstrategien näher bringen.

Finden Sie neue Handelsmöglichkeiten und die verschiedenen Möglichkeiten Ihres Anlageportfolios mit Rohstoff- und Finanz-Futures zu diversifizieren.

Wir möchten Ihnen einen neuen Weg aufzeigen in die komplexe Welter der Derivate, auf unserer Seite finden Sie umfassende Informationen zum Terminhandel. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und soll eines Tages eine Bildungsressource mit Anleitungen, Tipps und Ratschläge werden. Wenn Sie Verbesserungsvorschläge oder auch Fehler finden sollten, können Sie uns gerne kontaktieren. Auch wenn Sie etwas zum diesem Thema beisteuern möchten, wir sind für fast alles offen.

  1. Optionsarten
  2. Ausübungsarten
  3. Black and Scholes Modell
  4. Handel mit Optionen
  5. Basiswerte
  6. Begriffe
    1. Im Geld
    2. Aus dem Geld
    3. Am Geld
  7. Sensivitätskennzahlen oder auch als die sogenannten Griechen
    1. Delta
    2. Gamma
    3. Theta
    4. Vega
    5. Rho
    6. Hebel
    7. Omega
  8. Bewertungen von Optionen
    1. Einflussgrößen

All die oben gennanten Begriffe finden Sie häufig, jedoch verstehen die wenigsten was eine Option ist.

Was ist eigentlich eine Option?

„Der Käufer einer Option hat das Recht aber nicht die Pflicht, eine bestimmte Menge eines Basiswertes  zu einem vorher vereinbarten Preis (sog. „Basispreis oder Strikepreis“) innerhalb eines festgelegten Zeitraums  zu erwerben oder zu verkaufen“

Definition nach John Hull

Mit einer Option besitzen Sie das Recht und nicht die Pflicht, etwas zu tun. Das unterscheidet im wesentlichen Optionen von Forwards und Futures. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die Kosten, die beim Erwerb einer Option entstehen, welche beim Abschluss eines Forwards- oder Futures-Kontraktes nicht anfallen.

 

(Amazon Link)